Ausstellungseröffnung

Sprengel@feinkunst: Constanze Böhm

Ich konnte nicht abwarten und habe den Finger hineingetaucht.​

25.01.2019

Junge, zeitgenössische Kunst aus Hannover und Niedersachsen ist der Schwerpunkt der neu ins Leben gerufenen Kooperation zwischen dem Sprengel Museum Hannover und dem Verein „feinkunst“. Das erste gemeinschaftliche Projekt widmet sich der hannoverschen Künstlerin Constanze Böhm (*1977), die an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig in der Klasse von Olav Christopher Jenssen ihr Studium der Freien Kunst absolvierte. Fragil erscheinende Formen und Gestalten bevölkern sowohl die kleinformatigen, geradezu intim wirkenden Formate auf Papier wie auch die großen Leinwandarbeiten. Böhm lotet das Verhältnis von Fläche und Raum, von Form und Körper aus und reflektiert in ihrer tastend-suchenden Malweise zugleich den künstlerischen Arbeitsprozess selbst. Ihre Malereien bezeichnet die Künstlerin selbst als ‚Protagonisten‘, die miteinander in Beziehung treten und sich in Serien wie Mitarbeiter des Monats auf spielerische Weise begegnen und berühren.

Es sprechen

Reinhard Spieler, Direktor Sprengel Museum Hannover

Oliver Rohde, Vorsitzender feinkunst e.V.

Katrin Kolk, Kuratorin Sprengel Museum Hannover

Laufzeit: 26.1.2019-5.4.2019





Sprengel@feinkunst